KRINNER Schraubfundamente für CSP-Pilotprojekt

KRINNER Schraubfundamente für CSP-Pilotprojekt

Die Krinner Schraubfundamente GmbH als schlagkräftiger und kompetenter Partner im Bereich der Photovoltaik erweitert gegenwärtig das Spektrum der Einsatzbereiche der Schraubfundamente im Geschäftsfeld der erneuerbaren Energien.  Im Zuge dieser Entwicklung wurde in Zusammenarbeit mit der Fa. SIEMENS ein Pilotprojekt für CSP (concentrated solar power) in Portugal realisiert.

Bei der Pilotanlage in Portugal handelt es sich um ein Parabolrinnenkraftwerk mit einer Leistung von ca. 1 MW. Die Fundamentierung der Sonnenkollektoren wurde erstmals mit Schraubfundamenten durchgeführt. Da dieses System sehr starken Windbeanspruchungen ausgesetzt ist, war es notwendig, eine Lösung mit 4 Fundamenten und einer Traverse zu entwickeln, um die angreifenden Lasten in den Baugrund ableiten zu können. Zusätzlich stellt die Konstruktion von Anlagen dieser Art sehr hohe Anforderungen an die Verformungen. Eben dieses Kriterium war maßgeblich für die Wahl der geeigneten Fundamente und die Abmessung der Traverse. In Zusammenarbeit der Abteilungen Entwicklung und Technik wurde durch die Fa. Krinner Schraubfundamente eine Lösung erarbeitet, die alle Anforderungen erfüllen kann. Dies wurde bereits an Versuchen auf dem firmeneigenen Testgelände bestätigt. Anhand von Belastungsversuchen vor Ort konnten die Tragfähigkeiten der gewählten KSF M 89x2100-M24 auch für das Baugelände nachgewiesen werden.

Im Zuge der Ausführung wurde großer Wert auf die Eindrehgenauigkeit und die Tragfähigkeit der Fundamente gelegt. Die Überprüfung der Eindrehgenauigkeit erfolgte mittels trigonometrischer Vermessung. Nach der Kontrolle der Lagegenauigkeit wurden die Traversen aufgelegt und mittels trigonometrischer Vermessung ausgerichtet. Zum Nachweis der Tragfähigkeit wurden an 25 Fundamenten der Anlage Zugversuche durchgeführt. Anhand dieser Versuche konnten die Tragfähigkeiten der Fundamente gemäß den vorab durchgeführten Belastungsversuchen bestätigt werden.

Der Aufbau der 54 Traversen und dazugehörigen Schraubfundamente wurde in nur 5 Tagen realisiert, sodass dieses System gegenüber den herkömmlichen Fundamentierungslösungen nicht nur einen Kosten-, sondern auch einen erheblichen Zeitvorteil bringt.

Zusätzlich wurden 250 Schraubfundamente für die Gründung der Kabeltrassen und der Rohrleitungen installiert. Anhand des Pilotprojekts konnte die Krinner Schraubfundamente GmbH wieder die Schlagkräftigkeit der verschiedenen Abteilungen des Engineerings und der Entwicklung sowie des Montageteams vor Ort beweisen.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …